[Angespielt]Wurm Online & F.E.A.R.

fear

In der letzten Zeit fehlt mir einfach die Zeit und/oder die Motivation, um wirklich zu spielen… das höchste der Gefühle ist es, mir ein paar Let´s Plays anzusehen (zur Zeit Ni No Kuni und FTL), aber ganz kurz konnte ich mir die Zeit nehmen in 2 Spiele reinzusehen: Das recht alte F.E.A.R. und das noch Ältere Wurm online.

Ersteres sollte bekannt sein: Ein Horror- Shooter mit damals sehr guter Grafik … und mit recht guten Schockeffekten – ein Grund mehr für mich, das Spiel nicht durchzuspielen, denn was Horror- Spiele angeht, bin ich ein echter Angsthase :). Weniger gruselig (zumindest wenn man sich nicht an sehr altbackener Grafik stört), dafür aber komplex und auf seine ganz besondere Weise innovativ, ist Wurm Online. Wurm Online ist ein Sandbox- MMO von einem schwedischen Entwicklerteam, dem auch der Minecraft- macher „notch“ früher angehört hat. Das Spielprinzip lässt sich relativ einfach beschreiben: Formt die Welt! Am Anfang eines Servers ist da nur die reine Natur und es liegt bei den Spielern durch Einsatz vieler Werkzeuge Essen, Geräte, Häuser, Wege, Strassen etc. zu bauen und in dieser Welt zu (über)leben. Das Ganze funktioniert relativ behäbig und ist deutlich komplexer als z.B. in Minecraft. Durchaus einen Blick wert … aber ganz ehrlich: Mir ist es dann doch ein wenig zu langweilig (vor allem, da ich eher der Single- Player bin).

wurm-online-world

Werbeanzeigen