[Angespielt] Microsoft Flight 2012

Früher, zu den guten alten Commodore64 Zeiten (und später auf dem Amiga) habe ich gerne mal Flugsimulatoren gespielt – damals flog man meistens aber noch im Kriegseinsatz mit Heli oder F16 rum und hat alles abgeschossen, was sich so bewegt hat. Microsoft Flight ist aber ein richtiger Flugsimulator (naja, eine abgespeckte variante – zu Beginn zumindest) und man fliegt mit Leichtflugzeugen über Hawai – im Gegensatz zu früher fliegt man allerdings nicht nur sinnlos rum, sondern bekommt Aufgaben und Aufträge vorgesetzt wie zum Beispiel eine perfekte Landung auf einr Buschpiste hinzulegen oder einem Fototouristen die Sehenswürdigkeiten möglichst fotogen aus der Luft zu präsentieren.

Fliegen sich die ersten Flugzeuge (dank einiger Flughilfen) noch recht einfach braucht man später schon fast einen Pilotenschein und viel Geduld, um gut zu fliegen.

Kurze Zeit macht das Spiel durchaus Spaß, ich kann mir aber nicht vorstellen auch noch Erweiterungen zu kaufen, nur um mit einem anderen Flugzeug über Alaska rumzugurken. Microsoft Flight bekommt man gratis bei Steam.

 

 

 

Werbeanzeigen