[Geladdert] Stromausfälle, Mirror Matches und anderes

Die letzten Tage waren wieder gar nicht mal so übel, was die Starcraft 2 Bilanz betrifft – wenn man die 3 Niederlagen am Mittwoch wegzählt, die alle durch Stromausfall zu Stande gekommen sind, ist die Bilanz klar positiv  und mir ist auch aufgefallen, dass ich wirklich kaum Probleme gehabt habe. Alle Spiele waren „nur“ gegen Spieler auf vergleichbaren Platzierungen, und ich merke, wie viel schlechter die eigentlich spielen, als ich. Da werden minutenlang keine Worker gebaut, stumpf eine Taktik ohne scouten durchgespielt und viel zu überzogen geantwortet. Als Beispiel: im PvP auf closed Air Position versuche ich einen(!) VoidRay in meine ArmyComposition zu integrieren und schicke den Mal in die Gegnerbase. Der sieht das natürlich und baut 3(!) StarGates, aus denen er die nächsten Minuten nur Phoenixe pumpt.

Im Übrigen waren 75% meiner Spiele Mirror- Matches, wobei ich bei Terra leicht überlegen bin, als Protoss eher stark besser und im Zerg- Play zwar immer dieselbe Taktik im Mirrormatch spiele, aber damit bisher immer gewonnen habe. Mal sehen, wie das dann gegen bessere Gegner aussieht. Am Mittwoch werde ich zur Abwechslung mal bei einem kleinen Turnier mitspielen – und ich bin mir sicher das wird Spaß machen..

Fazit: Heute Abend geht es in die Top 8, da bin ich mir ziemlich sicher, und dann wird es ein wenig dauern, aber ich denke früher oder später sollte einem Aufstieg in Silber nichts im Weg stehen…

Advertisements

[Geladdert] Dünne Luft

Die letzten Tage läuft´s ganz gut in den niedrigen Gefilden der Bronze Liga. Rushes werden abgewehrt, Gegner der Reihe nach souverän abserviert (naja, es kommt einem zumindest so vor) und langsam aber sicher kommt der alte Flow zurück, der mich das letzte Mal auch auf Platz 1 der bronze Liga getragen hat – ich würd ja nur ganz gerne aufsteigen 🙂 Ich bin wirklich wieder auf komplett Random umgestiegen – so muss ich mich nicht nur mit einem Matchup befassen – und ganz ehrlich: Mein Terra Spiel wird deutlich beser, seit ich davon abgekommen bin, zu „komplex“ zu spielen. Die ersten 12 Minuten hab ich mehr oder weniger standardisiert und die reihen meistens auch – im Gegenstz zu Zerg, wo ich mittlerweile endlich eine passende ZvZ Strategie habe, die sich schon bewährt hat. (War früher mein Hass Matchup)

Spaß machts´ natürlich noch immer und es ist irgendwie schön zuerst am Abend seine Ladder- Games runtr zu reissen, danach die Replays zu analysieren und danach noch ein bisschen bei den Pro´s auf irgendeinem Stream reinzuschauen – d hat der Abend am PC wieder mehr Sinn und man mus nicht mehr auf Serien warten, die einen dann sowieso nicht gefallen.

Naja – Ich bin gespant wie´s weiter geht – man sieht sich dann hoffentlich bald in der Silver League…

 

[Geladdert] Cheesing Saturday Night Idiots

Das Wochenende habe ich ein paar Games in der Ladder spielen können und alles in allem war´s nicht sooo schlecht: Statistiken zeigen 9:7, also immerhin positiv. Richtig mies war aber der Samstag Abend… Ich hatte schon ganz vergessen, dass dann in den Abgründen der Bronze Liga die Gelegenheits Starcraftler vorkommen und „ihren Style“ spielen. Und dieser Style heisst: CHEESEPLAY! Ich hab ja nichts dagegen mal wieder von einem Protoss im Early Gecannonrusht zu werden – ist ganz gut, wenn man übt das abzuwehren. Wenn besagter Toss dann aber im GESAMTEM GAME(!) nur und AUSSCHLIESSLICH(!!) CANNONS(!!!) baut, dann geht mir das gehörig auf den Keks. Ich bin in den 2 Wochen auch kein einziges Mal ge7poolt worden, und eine 5 Rax Marines (ohne Addons an den Raxes) hab ich auch nicht gesehen. Nur am Samstag, da darf man nur gegen Cheese spielen – in jeder Variation. Proxy Raxes? Zealot Rush? Thorrush(!) ? Sie wollen diese und weitere Taktien sehen, dann schalten sie Samstag Abend ein!

Mich nervt es nicht, dass ich ab und zu (ok, oder auch öfter) gegen Cheese verliere. Mich nervt es nur, dass diese Spieler NUR diese „Takik“ spielen, und wenn diese fehlschlägt auch keinen Sinn dafür haben, sich weiter zu entwicklen. Die Schönheit des Starcraft Gameplays entfaltet sich nun mal erst später, die taktische Dichte und die Variationen sind auch erst ab dem Midgame möglich. Mir ist schon klar dass man als Einsteiger mit einer erfolgreichen Cheese- BO auch gegen gute Spieler bestehen kann, wenn die mal nicht aufpassen. Da ist wie bei den Pro´s jeder Spielzug der ersten (sagen wir mal 6 Minuten) komplett einstudiert und optimiert. Aber wäre es nicht besser, diesen „Fanatismus“ mit in andere BO´s und ins Late- Game zu bringen? Zu versuchen sich zu verbessern?

Naja, bevor ich hier weiter rumrage, lasse ich es bleiben und freue mich darüber, dass auch ein paar wirklich schöne Spiele dabei waren. Ein ziemlich gutes Z vs Z zum Beispiel, das mir mein Gegner dann auch mit einem „gg wp“ kommentiert hat – und das war keine Höflichkeit. Für unser Niveau war das nämlich ein „Hell of a game“. Ach ja – ich spiele jetzt wieder komplett Random. Als Terra kann ich mich wenigstens irgendwie mit 3 Rax & Tanks über Wasser halten, mein Zerg Spiel ist aber wieder relativ gut, auch wenn´s ab dem Midgame stetig bergab geht, weil mir die Mechanics dazu noch fehlen.

Fazit: Das Wochenende hat zwar Platzierungstechnisch nicht viel eingebracht, aber zumindest ist die Lücke zu den Top 8 nicht mehr so groß und ich denke in einer Woche sieht das schon wieder anders aus. Starcraft 2 macht auch weiterhin Spaß, vor allem wenn man so etwas wie die Intel Extreme Masters in Köln ansehen kann… Und heute Mittag wieder eine kleine Portion Day[9]…

[Geladdert] Building Pylons, Building Probes

Manchmal sollte ich mich auch an das halten, was ich mir vornehme. Auch, wenn das Ziel mit positiven Stats für gestern erreicht ist (3:1), die anderen Ziele wurden sicher nicht erfüllt. Aber mal zu den einzelnen Matchups:

1. Protoss vs. Protoss – „Ui, sind die aber gross…“

Im Endeffekt ein nicht sehr klassisches Protoss Mirror Match. Ich habe irgendwann 20 Supply mehr als mein Gegner, ohne dass es einmal zum Kampf gekommen ist, weil mein Makro besser war. Allerdings greife ich nicht an (Scouting!), sondern warte noch und droppe dann in einem Kampf von 180 auf 70 Supply, während ein Gegner mindestens 4 Kollosse übrig hat… GG

2. Protoss vs. Protoss – „Know your Hood“

Eigentlich alles bestens, da souverän gewonnen. Wenn man aber einen Warpin- Pylon des Gegners in der eigenen Base nicht findet, dann gehört das bestraft. Gewonnen hab ich nur weil ich seinen 27 (whatever) Blinkstalkern ein paar Immortals und das bessere Micro entgegen zu setzen hatte und er das ganze auch noch ls 1 Base All-In gespielt hat… Gut für mich.

3. Protoss vs. Terra – „Noobish“

Wenn ich in einem Replay sehe, dass ich 45 Worker habe und mein Gegner nach dem 22 Worker einfach keine mehr baut, obwohl er eine Expansion hat, dann muss ich nicht weiter drüber nachdenken. Timing Push von mir, seine Army stirbt. Ich nehme die Exe, komme mit dem Nall of Death und gut ists…

4. Random (Protoss) vs. Zerg – Greedy Bitch!“

Ich würde sagen das war ein solides Spiel gegen Zerg, wenn auch kein 3 gate Sentry Expand, sondern eher mehr ein… hmh… 2 Gate Robo into Phönix into Expo into Kill his whole Army cause he´s a noob. Spätestens nach seiner Entscheidung meinen Stalkern und Phönixen mit Air statt mit Hydras beizukommen, war relativ klar, wie das Match ausgeht.

Fazit: 3:1 ist schon mal nicht schlecht und ich mus sagen das Early als Protoss ist mittlerweile ziemlich solide. Plan für heute Abend: Keiner. Ich weiß noch nicht, ob ich wirklich dazu kommen werde. Ansonsten heisst es jetzt den 4 Gate Push zu standardisieren und jedes(!) Spiel zu wissen, was in meiner eigenen Base abgeht (Zumindest gegen Protoss).

 

[Geladdert] 3 Gate Robo into Loosing my whole fucking Army

Wieder ein kurzer Überlick über das Training gestern Abend: 3 Spiele sollten es werden und 3 waren´s dann auch.

Game 1: Protoss vs Protoss – „Building Pylons, building Probes“

Ein relativ schnelles und klares Match auf Gruft der Nerazim. Im Endeffekt war ich dadurch überlegen, dass ich im Gegensatz zu meinem Gegner immer Probes gebaut habe, immer Pylons hatte und somit schneller eine 15 Supply größere Army am Start hatte. Dann dank Observer gescoutet, Go gemacht und gewonnen. Punkt.

Game 2: Protoss vs Terra – „Sim City“

Spiel aus Sicht meines Gegners: Hmh… Ich bau mal ein paar Marines. Hmh… und vielleicht ein paar Worker. Jetzt noch die anderen Kasernen da hin klatschen. Ich frag mich ,was mein Gegner macht… vielleicht sollte ich mal rüber chauen? Neeee – der kann sowieso nichts. Meine mächtigen 47 Marines werden ihn mit den 4 Medivacs schon umklatschen! OMG! Kolose, Zealtos, Stalker! Wo kommen die her? Wo sind meine Marines hin? Wieso ist meine Basis im Eimer? Loss!

Auf gut Deutsch also: Building Pylons, Building Probe, Scouting, Push – Tot!

Game 3: Random (Protoss) vs. Protoss – „3 Gate Robo into loosing my whole fucking Army!“

Schnell erklärt: Ich spiele 3 Gate Robo into Expand, der Gegner spielt 4 Gate Push, Expand und added dann noch 2 Warpgates. Beim ersten Kampf haben wir etwa gleich viel Supply. Am Ende des Kampfes warpt er aber 6 Stalker rein, ich nur 3. Armee wird ausradiert, Exe geht down, mannered GG von mir.

Bilanz des Abends: 2 zu 1, Ziel erreicht.

Ziel für heute: Wieder positive Stats, mindestens 3 Spiele. Gegen Zerg 3 Gate Sentry Expand weiter üben, gegen Terra mal wieder mit Warpprisma arbeiten. Gegen protoss einfach abwehren, was da rein kommt. Auf jeden Fall nicht nur gut scouten, sondern auch die richtigen Schlüsse ziehen und nicht blind angreifen…