[Gespielt] Pokemon Schwarz 2

In diesem Jahr hab ich durchaus einige Stunden (Ich denke es dürften schon an die 200 sein) in ein Spiel gesteckt, von dem die meisten Menschen behaupten würden es wäre ein Spiel für kleine Kinder: Pokemon. Und so ist es kein Wunder, dass ich auch den neuesten Ableger der Reihe wieder spiele und wie immer Freude daran habe. Die Welt von Einall hat sich geändert – 2 Jahre nach der Handlung von Pokemon Schwarz/Weiß – und so macht es Spaß die geänderten Orte zu besuchen, mit den alten Bekannten zu sprechen und natürlich neue und alte Pokemon zu suchen und das geeignete Team und die geeignete Taktik zu basteln, um am Ende der Champion zu sein… und wie immer gibt es auch danach noch so viel mehr zu tun – und ich bin gespannt, wie viel Zeit dieses Mal in das Spiel fließen wird…

Advertisements

[Gespielt] Pokemon White

Hätte mir jemand anfang des Jahres gesagt, dass es ein Spiel gibt, in das ich mehr Zeit investiere, als in Skyrim, dann hätte ich wohl an Mass Effect 3 gedacht, abr ganz sicher nicht an Pokemon :). Bei Pokemon Soulsilver stehen derzeit ca. 65 Spielstunden auf dem Savegame, bei Pokemon White bisher „nur“ 20 und es ist auch noch kein Ende abzusehen. Es ist schon seltsam, aber irgendwie greift in diesem Sommer mein „Urlaubsspiele- Phänomen“. Im Urlaub spiele ich immer Handheld- Spiele und diese dann gerne abends bei einem kühlen Lüftchen (und gerne auch bei einem kühlen Glas Wein).

Die Pokemon- Spielereihe ist durchaus interessant. Zum einen ist das Gameplay auf den ersten Blick relativ simpel und besteht „nur“ aus rumlaufen, kämpfen und Rätsel lösen. Und viele Menschen spielen es vielleicht auch nur einmal „durch“ und werden sich nie mit den „Feinheiten“ befassen. Dazu gehört neben dem Fangen aller Pokemon und der Zucht auch das Entdecken aller Geheimnisse und Versionsbedingt auch noch andere Spielarten wie z.B. dem Pokeathlon in Soulsilver/Heartgold oder der Kampfmetro in Black/White.

Fakt ist, dass ich am meisten Spaß an den taktischen Kämpfen habe und zusätzlich ist es unheimich motivierend den richtigen Mix aus Pokemontypen, Attacken und Items zusammen zu stellen… Ich denke ich werde sicher noch ein paar Stunden in die Pokemon Reihe stecken – vor allem wenn so wie jetzt nichts Brauchbares auf den „großen“ Konsolen herauskommt.

 

 

 

Trauma Center – Under the Knife

Emergency Room ist seit Jahren out, Doctor House zu sehr Soap und Grey´s Anatomy sowieso nur noch eine Frauen- Schnulze? Die Gamer Antwort darauf lautet: Trauma Center! Ich hab den DS Ableger Under the Knife günstig auf Ebay bekommen und war ehrlich gesagt überrascht, wie spannend ich das Spiel eigentlich finde.

Im Großen und Ganzen geht es darum, die Kariere eines jungen Arztes nachzuvollziehen, der in bester japanischer Manier auch noch eine kleine übersinnliche Begabung hat – die heilenden Hände. Man bekommt ein OP Briefing und dann geht´s ran an den Körper – und man darf so ziemlich alles behandeln, was einem Arzt auch sonst im OP über den Weg läuft. Der erste Teil der Serie ist noch relativ normal, spätere Teile gehen dann schon etwas mehr in Fiction über.

Spaß macht das Spiel auf jeden Fall – aber nur, wenn man dem Genre etwas abgewinnen kann – alle anderen schauen dann doch lieber Grey´s Anatomie´s oder lesen Arzt- Romane…