Tales of Vesperia – Wasserstand

Ich hab mir echt Mühe gegeben, die letzten Tage (Wochen?) nicht über mein aktuelles JRPG Projekt Tales of Vesperia zu bloggen – aber ganz ehrlich: Qualität setzt sich nun mal durch. Ich bin mittlerweile etwas mehr als über der Hälfte der Spielzeit (25 Stunden) und bin nach wie vor begeistert. Die Story entwickelt sich nach diversen Twists immer weiter und die ersten Cutscenes, die mich echt mitgenommen haben, tauchen auch gerade auf. Die Charakter- Entwicklung ist schlicht und einfach genial – langsam aber sicher wird man mit allen warm, und fiebert mit, was sich wohl hinter der Vergangenheit der einzelnen Chars verstecken mag.

Die „Tales of …“ Reihe hat meiner Meinung nach still und heimlich good old Final Fantasy abgelöst – Sicher, Final Fantasy ging schon immer den Weg hin zu den wirklich tollen Cutscenes und HD- Sequencen – Tales of Vesperia macht dafür die Dinge richtig, die ich bei Final Fantasy vermisse: Frei begehbare Städte, eine Weltkarte, Weltbosse, die man nicht unbedingt legen muss und natürlich: Keine weinerlichen Emo- Charaktere sondern ehrliche, gute alte Charaktermodelle, die nicht nur schwarz und weiss sind, sondern auch mal wechseln und den einen oder anderen Twist hinlegen.

Dazu kommt bei Tales of Vesperia ein mehr als gutes Crafting System, ein ziemlich gutes Kampf- System und eine durchaus gelungene Anime Rendergrafik in HD…

Alles in Allem: Für die schlappen 29,90€ ist Tales of Vesperia noch immer meine Download Referenz bis im Herbst dann Elder Scrolls V erscheint. Besser kann man als Rollenspieler auf der XBox zur Zeit nicht leben 🙂

Advertisements

Tales of Vesperia – Again

Langsam aber sicher weicht die Lust nach MMO´s und dafür fröhne ich wieder meine Rollenspiel Lust. Ich gebe zu, ich habe gerade erst mit ToV angefangen, und habe auch noch nie einen Teil aus der Tales of Reihe gespielt, aber meine Erwartungen an die Serie sind jetzt schon erfüllt: Wie in den guten. alten Final Fantasy Zeiten. Helden ziehen von Location zu Location, es entspinnen sich Gespräche innerhalb der Gruppe und erst langsam wird klar, wer in welche Richtung unterwegs ist, wohin sich die Charaktere entwicklen… Ein ähnliches Feeling mit einem unbekannten RP hatte ich das letzte Mal bei Grandia auf der Playstation… good old times.

Für mich heisst das: Wieder zurück an die XBox, lieber wieder alleine offline spielen… mehr eintauchen in eine Story – und ich denke Tales of Vesperia wird mich hier nicht enttäuschen…

Tales of Vesperia

Ein Pfeife rauchender Hund? Ein lilahaariger Tokio- Hotel Held? Verschwommene Manga Grafik? Like it? Dann gehört ihr wie ich zu den Fans von Japano RPGs. Ich hab mir endlich die Zeit genommen, auch mit dem letzten JRPG anzufangen, dass ich auf der XBox 360 noch nicht gespielt habe. Am Anfang heisst es sich an die Grafik zu gewöhnen – der Rest ist für Manga- Interessierte kaum der Rede wert, denn der Stil des Spiels hat sich kaum zum Rest der Tales of… Serie verändert, sondern eher weiter verändert und verbessert…

Ich bin gespannt, wie mich das Spiel fesseln kann – Tales of Symphonia habe ich immerhin 50 Stunden lang als Let´s Play gesehen – und selbst das war toll…